Wissenschaftliche/-r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) - #58561

Universitätsklinikum Tübingen


Date: Mai 15, 2022
Stadt: Grosselfingen, BW
Vertragstyp: Teilzeit
Universitätsklinikum Tübingen

Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden. Im Institut für Translationale Bioinformatik des Departments für Informationstechnologie und Angewandte Medizininformatik ist ab sofort eine Stelle als


Wissenschaftliche/-r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d)


als TECHNICAL DATA STEWARD für den Betrieb des SARS-CoV-2 Genomics Data Portals (CoGDat) in Vollzeit befristet zu besetzen.


CoGDat ist eine gemeinsame Initiative von Forschern, die sich im Rahmen des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM B-FAST) sowie der Deutschen COVID-19-OMICS-Initiative (DeCOI) für die Verfügbarmachung und Nutzung von Sequenzdaten aus der molekularen SARS-CoV-2 Surveillance engagieren. Ein zentrales Ziel von CoGDat ist die Erfassung aller Sequenz-Rohdaten, die im Rahmen der molekularen SARS-CoV-2 Surveillance in Deutschland erzeugt werden, um diese für die wissenschaftliche Forschung nutzbar zu machen. Dies geschieht in Ergänzung zu den bereits vom Robert-Koch-Institut erfassten Virusgenom-Konsensussequenzen.


Ihre Tätigkeiten:


Sie sind Ansprechpartner/-in für datenliefernde Labore sowie für Wissenschaftler/-innen die auf den erfassten Daten forschen möchten. Als zentraler Ansprechpartner/-in für CoGDat befassen Sie sich eigenverantwortlich mit Aufgaben aus dem Bereich des technischen Betriebs. Darüber hinaus betreuen das für CoGDat entwickelte Datenportal aus technischer Sicht und entwickeln dieses nach Bedarf weiter, um den Empfang und die Verarbeitung von Daten weiter zu optimieren.


Voraussetzungen:



  • Master oder Diplom-Abschluss, vorzugsweise aus dem Bereich Bioinformatik, sonstige Naturwissenschaften oder Informatik

  • Erfahrung im Bereich Datenmanagement

  • Kenntnisse in der Front- und Back-End-Entwicklung von Webanwendungen

  • Von Vorteil sind: Kenntnisse in Python, Kenntnisse im Umgang mit Unix- / Linux-Systemen sowie dem Betrieb und der Verwaltung von containerisierten Applikationen, Grundlagenkenntnisse in Datenschutzfragen nach DSGVO

  • Die Bewerber/-innen sollen in der Lage sein, kreativ und selbstständig zu arbeiten

  • Durch die Rolle als zentrales Bindeglied zwischen Mitarbeiter/-innen von diagnostischen Laboren, forschenden Wissenschaftler/-innen, Kollegen/-innen aus den Bereichen Recht und Datenschutz sowie Techniker/-innen sind herausragende Kommunikationsfähigkeiten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld gefragt

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse


Was wir bieten:



  • Die Gelegenheit eine hochaktuelle Forschungsdateninfrastruktur zur Erforschung der SARS-CoV-2-Pandemie mitzugestalten

  • Ein attraktives, vielfältiges und internationales Arbeitsumfeld an einer der führenden deutschen Forschungseinrichtungen

  • Die Möglichkeit zur Teilzeit- und Telearbeit

  • Flexible Arbeitszeiten


Wir bieten Vergütung nach TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Da die Universität Tübingen eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal anstrebt, werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Die Anstellung erfolgt auf Grundlage der einschlägigen hochschulrechtlichen Bestimmungen. Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971) sowie ein gültiger Impfnachweis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gem. § 20a Abs. 2 IfSG vorliegen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.


Ihre Bewerbung:


Richten Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail (PDF-Anhang) unter Angabe der Kennziffer 12074 an:


Universitätsklinikum Tübingen
Department für Informationstechnologie und Angewandte Medizininformatik
Institut für Translationale Bioinformatik
Herr Dr. Leon Kuchenbecker
Schaffhausenstraße 77
72072 Tübingen
E-Mail: leon.kuchenbecker@uni-tuebingen.de


Bewerbungsfrist: 13.06.2022


Kontakt:


Bei Fragen wenden Sie sich an Herrn Dr. Leon Kuchenbecker , Tel.: 07071 29-74612, E-Mail: leon.kuchenbecker@unituebingen.de.



  • Jetzt bewerben


Weitere Informationen finden Sie auf unseren Karriereseiten:
www.medizin.uni-tuebingen.de/karriere


Das Universitätsklinikum Tübingen ist ein führendes Zentrum der deutschen Hochschulmedizin, in dem jährlich ca. 75.000 Patienten stationär und ca. 380.000 ambulant behandelt werden. Im Institut für Translationale Bioinformatik des Departments für Informationstechnologie und Angewandte Medizininformatik ist ab sofort eine Stelle als


Wissenschaftliche/-r Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d)


als TECHNICAL DATA STEWARD für den Betrieb des SARS-CoV-2 Genomics Data Portals (CoGDat) in Vollzeit befristet zu besetzen.


CoGDat ist eine gemeinsame Initiative von Forschern, die sich im Rahmen des Netzwerks Universitätsmedizin (NUM B-FAST) sowie der Deutschen COVID-19-OMICS-Initiative (DeCOI) für die Verfügbarmachung und Nutzung von Sequenzdaten aus der molekularen SARS-CoV-2 Surveillance engagieren. Ein zentrales Ziel von CoGDat ist die Erfassung aller Sequenz-Rohdaten, die im Rahmen der molekularen SARS-CoV-2 Surveillance in Deutschland erzeugt werden, um diese für die wissenschaftliche Forschung nutzbar zu machen. Dies geschieht in Ergänzung zu den bereits vom Robert-Koch-Institut erfassten Virusgenom-Konsensussequenzen.


Ihre Tätigkeiten:


Sie sind Ansprechpartner/-in für datenliefernde Labore sowie für Wissenschaftler/-innen die auf den erfassten Daten forschen möchten. Als zentraler Ansprechpartner/-in für CoGDat befassen Sie sich eigenverantwortlich mit Aufgaben aus dem Bereich des technischen Betriebs. Darüber hinaus betreuen das für CoGDat entwickelte Datenportal aus technischer Sicht und entwickeln dieses nach Bedarf weiter, um den Empfang und die Verarbeitung von Daten weiter zu optimieren.


Voraussetzungen:



  • Master oder Diplom-Abschluss, vorzugsweise aus dem Bereich Bioinformatik, sonstige Naturwissenschaften oder Informatik

  • Erfahrung im Bereich Datenmanagement

  • Kenntnisse in der Front- und Back-End-Entwicklung von Webanwendungen

  • Von Vorteil sind: Kenntnisse in Python, Kenntnisse im Umgang mit Unix- / Linux-Systemen sowie dem Betrieb und der Verwaltung von containerisierten Applikationen, Grundlagenkenntnisse in Datenschutzfragen nach DSGVO

  • Die Bewerber/-innen sollen in der Lage sein, kreativ und selbstständig zu arbeiten

  • Durch die Rolle als zentrales Bindeglied zwischen Mitarbeiter/-innen von diagnostischen Laboren, forschenden Wissenschaftler/-innen, Kollegen/-innen aus den Bereichen Recht und Datenschutz sowie Techniker/-innen sind herausragende Kommunikationsfähigkeiten in einem interdisziplinären Arbeitsumfeld gefragt

  • Sehr gute Deutsch- und Englischkenntnisse


Was wir bieten:



  • Die Gelegenheit eine hochaktuelle Forschungsdateninfrastruktur zur Erforschung der SARS-CoV-2-Pandemie mitzugestalten

  • Ein attraktives, vielfältiges und internationales Arbeitsumfeld an einer der führenden deutschen Forschungseinrichtungen

  • Die Möglichkeit zur Teilzeit- und Telearbeit

  • Flexible Arbeitszeiten


Wir bieten Vergütung nach TV-L (Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst der Länder) sowie alle im öffentlichen Dienst üblichen Leistungen. Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung vorrangig berücksichtigt. Da die Universität Tübingen eine Erhöhung des Anteils von Frauen beim wissenschaftlichen Personal anstrebt, werden Frauen nachdrücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Die Einstellung erfolgt über den Geschäftsbereich Personal. Die Anstellung erfolgt auf Grundlage der einschlägigen hochschulrechtlichen Bestimmungen. Vor Aufnahme einer Tätigkeit müssen gem. § 23a i.V.m. § 20 Abs. 9 Infektionsschutzgesetz (IfSG) ein ausreichender Impfschutz gegen Masern oder eine Immunität gegen Masern nachgewiesen werden (Anwendungsbereich Geburtsjahrgänge ab 01.01.1971) sowie ein gültiger Impfnachweis gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 gem. § 20a Abs. 2 IfSG vorliegen. Vorstellungskosten können leider nicht übernommen werden.


Ihre Bewerbung:


Richten Sie Ihre Bewerbung bitte ausschließlich per E-Mail (PDF-Anhang) unter Angabe der Kennziffer 12074 an:


Universitätsklinikum Tübingen
Department für Informationstechnologie und Angewandte Medizininformatik
Institut für Translationale Bioinformatik
Herr Dr. Leon Kuchenbecker
Schaffhausenstraße 77
72072 Tübingen
E-Mail: leon.kuchenbecker@uni-tuebingen.de


Bewerbungsfrist: 13.06.2022


Bei Fragen wenden Sie sich an Herrn Dr. Leon Kuchenbecker , Tel.: 07071 29-74612, E-Mail: leon.kuchenbecker@unituebingen.de.


Weitere Informationen finden Sie auf unseren Karriereseiten:
www.medizin.uni-tuebingen.de/karriere

Wie bewerbe ich mich?

Um sich für diesen Job zu bewerben, müssen Sie auf unserer Website autorisieren. Wenn Sie noch kein Konto haben, registrieren Sie sich bitte.

Veröffentlichen Sie einen Lebenslauf