Wiss. Mitarbeiter*in (m-w-d) - #399796

Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg


Date: Nov 25, 2022
Stadt: Döbernitz
Vertragstyp: Ganztags
Martin-Luther-Universität Halle Wittenberg





Externe Stellenausschreibung Reg.-Nr. 7-274/22-H


Zukunft mit Tradition – Wissenschaft gestalten: Die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg (MLU) bietet


ein breites Fächerspektrum in den Geistes-, Sozial-, Natur- und den medizinischen Wissenschaften. Die


älteste und größte Hochschule Sachsen-Anhalts entstand 1817 aus dem Zusammenschluss der Universitäten


in Wittenberg (1502) und Halle (1694). Heute hat sie 340 Professoren und 20.000 Studierende. Ihre


Forschungsschwerpunkte liegen in den Material- und Biowissenschaften, der Aufklärungs- sowie der


Gesellschafts- und Kulturforschung.


An der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Universitätsklinik und Poliklinik


für Innere Medizin I, ist ab dem nächstmöglichen Termin die auf 3 Jahre befristete Stelle einer*eines


Wissenschaftlichen Mitarbeiterin*Mitarbeiters/– Postdoc-Stelle - (m-w-d)


in Vollzeit zu besetzen.


Die Vergütung erfolgt je nach Aufgabenübertragung und Erfüllung der persönlichen Voraussetzungen bis


zur Entgeltgruppe 13 TV-L.


Arbeitsaufgaben:



  • Molekulare und zelluläre Charakterisierung verschiedener entzündlicher Auslöser der frühen Pankreaskar-


zinogenese unter Verwendung eines breiten Spektrums von In-vitro- und In-vivo-Techniken



  • Einzelheiten zum RTG2751-Konsortium und zu den einzelnen Projekten finden Sie unter www.medizin.uni-


halle.de/grk2751



  • Im Rahmen des RTG2751 wird sich die Stelle auf die Entschlüsselung der molekularen Signalwege konzent-


rieren, die der genetisch und metabolisch induzierten Entzündung in relevanten genetischen Mausmodel-


len zugrunde liegen



  • Eigene wissenschaftliche Qualifikation - Arbeit an der Habilitation



  • Lehre


Voraussetzungen:



  • Abgeschlossenens wissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom, Master)



  • Abgeschlossenes Promotionsstudium und praktische wissenschaftliche Erfahrung in Zell- und Molekularbi-


ologie sowie genetischen Tumor- oder Adipositas-Mausmodellen



  • Großes Interesse an der translationalen Krebsforschung



  • Fähigkeit zu kreativer wissenschaftlicher Problemlösung



  • Motiviert, freundlich, teamfähig



  • Sehr gute Englischkenntnisse



Bewerbungen Schwerbehinderter werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Frauen werden nach-


drücklich aufgefordert, sich zu bewerben. Bewerber*innen mit einem Abschluss, der nicht an einer deutschen


Hochschule erworben wurde, müssen zum Nachweis der Gleichwertigkeit eine Zeugnisbewertung für ausländi-


sche Hochschulqualifikationen (Statement of Comparability for Foreign Higher Education Qualifications) der


Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (https://www.kmk.org/zab/central-office-for-foreign-education)


vorlegen.





veröffentlicht am 25.11.2022







Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an den Sprecher des GRK2751, Herrn Prof. Dr. Jonas Rosendahl, E-Mail:


[email protected]


Ihre Bewerbung richten Sie bitte unter Angabe der Reg.-Nr. 7-274/22-H mit den üblichen Unterlagen bis zum


09.12.2022 an die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Medizinische Fakultät, Universitätsklinik und Po-


liklinik für Innere Medizin I, Herrn Prof. Dr. Jonas Rosendahl, 06097 Halle oder per E-mail mit den Unterlagen als


pdf an: [email protected]


Die Ausschreibung erfolgt unter Vorbehalt eventueller haushaltsrechtlicher Restriktionen. Bewerbungskosten


werden von der Martin-Luther-Universität nicht erstattet. Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt,


wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wurde. Eine elektronische Bewerbung ist erwünscht.





veröffentlicht am 25.11.2022





Wie bewerbe ich mich?

Um sich für diesen Job zu bewerben, müssen Sie auf unserer Website autorisieren. Wenn Sie noch kein Konto haben, registrieren Sie sich bitte.

Veröffentlichen Sie einen Lebenslauf